Primary School Mokhotlong

Lumela (Hallo),

mein Name ist Clement Tlala Lekanyane.
Ich arbeite als Grundschullehrer an der Primary School Mokhotlong. Zugleich bin ich Repräsentant des Vereins Sun Umbrella hier in Lesotho. In dieser Funktion gestalte ich gemeinsam mit dem Kollegium und den Mitgliedern des Vereins Hilfs- und Mitmachprojekte mit dem Ziel, die Lehr- und Lernbedingungen an unserer Schule und auch die Lebensbedingungen unserer Schüler/-innen und ihrer Familien zu verbessern.

Unsere Schule liegt im Zentrum von Mokhotlong. Der Name der Schule ist zurückzuführen auf den Vogel Glattnackenrapp (auf Sesotho: mokhotlo). Die Schule gehört zur Evangelischen Kirche des südlichen Afrika.

Zu unserem Kollegium gehören 14 Klassenlehrer und 3 Referendare von dem Lesotho College of Education. Insgesamt sind wir somit 17 Lehrer. Insgesamt besuchen 646 Kinder unsere Schule. Wir haben 8 Klassen.

In Lesotho ist Bildung kostenlos und verpflichtend für alle Kinder. Die Kinder müssen eine Schuluniform tragen. Alle Kinder sind froh und stolz, wenn sie die Schule besuchen dürfen. Jeden Morgen gibt es vor Schulbeginn eine Versammlung (assembly). Die Schulleiterin begrüßt die Kinder und das Kollegium; dann werden wichtige Informationen mitgeteilt oder gemeinsam gebetet.

Die Kinder werden in den vier Fächern Sesotho, Englisch, Mathematik und Sachunterricht unterrichtet. In der Vorschule ist eine Lehrerin tätig. Aufgrund der großen Klassenstärke von 70 – 130 Kindern werden die Klassen 1-7 von mehreren Lehrern geführt: in den Klassen 2 und 7 unterrichten drei Lehrer und in allen anderen Klassen unterrichten jeweils zwei Lehrer. Auch wenn wir unser Bestes geben, machen es diese Lehr- und Lernbedingungen nahezu unmöglich, allen Kindern gerecht zu werden; dennoch haben wir täglich diesen Anspruch an uns.

Während des Schuljahres werden regelmäßig besondere Ereignisse veranstaltet; wie z. B.:

  • Das Fußballturnier für die Jungen:

 

  • Das Basketballturnier für die Mädchen:

 

  • Der Rechtschreib-Wettbwerb:

 

  • Der Lauftag:

 

  • Der Tag der lustigen Verkleidung:

 

  • Der Tanz-Wettbewerb:

 

  • Die Verabschiedung unserer Siebtklässler:

Während der Pausen haben die Kinder Zeit zum Spielen.

Zudem werden in den Pausen zwei Mahlzeiten ausgeteilt. Aktuell werden in Lesotho alle Schulen durch das Welternährungsprogramm der UN unterstützt (World Food Programme / WFP).  So bekommen auch die Kinder unserer Schule vor Unterrichtsbeginn “porridge” und während der Mittagspause bekommen sie “pap” mit Bohnen oder Erbsen. Einige Kinder und ihre Familien erhalten auch privat Unterstützung durch das WFP.

An unserer Schule gibt es eine Bücherei. Diese wird sowohl von den Kindern als auch dem Kollegium genutzt.
Sehr gerne möchten wir Computerstunden in unser Schulprogramm aufnehmen. Ein Klassenzimmer verfügt über die notwendigen Anschlüsse. Wir haben einen Computer und einen Drucker. Eine Internetverbindung haben wir nicht, obwohl diese gebraucht wird, u. a. damit die Kinder der 3. Jahrgangsstufe mit ihren Freunden von der Grundschule Falkenfeld kommunizieren können.

Unsere Schule ist seit 2016 die Partnerschule dieser Lübecker Grundschule. Zwischen den Kindern der 3. Klasse der PS Mokhotlong und den Kindern der 4. Klasse der GS Falkenfeld besteht eine enge Freundschaft. Sie schreiben sich regelmäßig Briefe und kommunizieren täglich per WhatsApp.

So …, ich hoffe, dass ihr nun einen kleinen Einblick in unser Schulleben bekommen konntet. Wenn ihr wissen möchtet, was aktuell an unserer Schule passiert, dann schaut gerne unter “Neuigkeiten aus Mokhotlong”. Dort könnt ihr “in Auszügen 😉 ” dem Chat-Verlauf der Kinder folgen. Sie beschreiben am besten, was hier passiert 😉 🙂 …

Im Namen der Kinder und ihrer Familien sowie des Kollegiums möchte ich mich ganz herzlich bei all denen bedanken, die dazu beitragen, die Lehr- und Lernbedingungen und auch die Lebensbedingungen hier im District Mokhotlong zu verbessern.

Kea leboha haholo (Vielen herzlichen Dank) 🙂 !