Die Idee diesen Verein zu gründen und ihn „Sun Umbrella“ zu nennen, entstand während meiner Reisen durch das südliche Afrika; durch Südafrika, Swasiland und Lesotho.

Zunächst ging ich mit dem Ziel nach Afrika ein wenig “von dem Guten”, das ich in meinem Leben erfahren durfte weiterzugeben. Und so arbeitete ich während eines Sabbatjahres an der Moravian Primary School in Südafrika. In den folgenden Jahren reiste ich immer wieder während der Ferien dorthin, aber auch nach Swaziland und Lesotho. Aus einem Besuch an der Primary School Mokhotlong in Lesotho entwickelte sich ein enger Kontakt. Hierdurch ergab es sich, dass der Verein seit 2016 insbesondere in Lesotho und dort in dem District Mokhotlong tätig ist.

Während und nach meinen Reisen erzählte ich meiner Familie, Freunden, Kollegen und Bekannten von meinen Erlebnissen, den vorherrschenden Lehr- und Lernbedingungen an den Schulen und den Lebensbedingungen der Menschen, die ich während dieser Zeit kennenlernte und auch von meinen Hilfsprojekten & Ideen. Als sie erfuhren, welche Menschen welche Hilfe brauchen, haben viele überlegt, wie sie sich engagieren und mithelfen können. Die Hilfsbereitschaft all dieser lieben Menschen machte es erforderlich, einen Verein zu gründen, um die Unterstützung breit gefächert verteilen zu können – “Sun Umbrella” entstand.

Durch den Verein wird nun allen, die sich für bedürftige Menschen in Lesotho engagieren wollen, die Möglichkeit gegeben, dies ganz direkt und orientiert am konkreten Bedarf der Menschen und gemeinsam mit ihnen umzusetzen. Jeder kann sich nun an den vielfältigen Hilfs- und Mitmachprojekten des Vereins beteiligen.
Die Hilfs- und Mitmachprojekte bilden das Grundgerüst einer miteinander verbundenen und breit gefächerten Wohltätigkeitsarbeit mit dem Ziel, die Lehr- und Lernbedingungen an Grundschulen und die alltäglichen Lebensbedingungen der Menschen im District Mokhotlong ein wenig zu verbessern. Die Tatkraft und Güte, die von all diesen Menschen, die sich innerhalb dieser Vereinsarbeit engagieren ausgeht und sich ausbreitet, ist wie ein Schirm, der sich schützend über bedürftige Menschen spannt.
Der Sonnenschirm als als Namensgeber und Symbol des Vereins steht somit für eine Gemeinschaft, die durch zahlreiche und vielfältige Taten, Gesten und Worte der Wohltätigkeit miteinander verbunden ist.

 

Und so wurde aus dieser zunächst wagen Idee, dank der Unterstützung so vieler herzensguter Menschen eine solidarische Gemeinschaft, welche die folgenden Ziele verfolgt:

Die Philosophie des Vereins kann sehr prägnant durch ein afrikanisches Sprichwort zum Ausdruck gebracht werden: „Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, können mit vielen kleinen Taten das Gesicht der Welt verändern.“ Und so tragen viele Menschen durch so viele gute Taten, freundliche Gesten und liebe Worte dazu bei, dass bedürftigen Menschen im District Mokhotlong “Hilfe zur Selbsthilfe” zukommen kann.

 

Hier erfahrt ihr nun mehr über die Entstehungsgeschichte des Vereins, meine Tätigkeit an der Moravian Primary School und Menschen, die ich während meiner Zeit in Südafrika kennenlernen durfte. Die Berichte erzählen davon, wie Menschen aus Imizamo Yethu / Hout Bay in den ersten Jahren nach der Vereinsgründung (2012-2015) durch die Mitglieder des Vereins Sun Umbrella unterstützt werden konnten. Durch “Impressionen aus Südafrika” möchte ich euch hier auch einen kleinen Einblick in das unglaublich faszinierende Land Südafrika geben 🙂 .

 

Loading...